Apples Safari für Windows Zwangsupgrade

Jaja, sie schlagen hoch die Welle der Empörung… Apple hatte über Ostern ein Sicherheitsupdate für die Windows Versionen von iTunes und Quicktime Player rausgebracht. Dabei wurde jetzt auch standardmäßig und vollkommen für jeden einsehbar ein Haken beim Safari 3.1 „Update“ gesetzt.

Jeder unaufmerksame Windows DAU klickt ja jeden Dialog gewohnt mit „weiter, weiter, weiter, ok, fertig“ durch und liest sich schon gar nicht mehr durch, was sein Computer da überhaupt macht.

Darin sehen jetzt viele Leute, u.A. ein Sprecher von der Mozilla Foundation, ein Microsoft ähnliches Monopol-Verhalten mit Vertrauensbruch. Schließlich würde sich ja so unbemerkt eine Software auf das System einschleichen können.

Also bitte… so einen Aufstand zu machen, nur weil ein paar Leute zu faul sind, sich den Dialog vernünftig durchzulesen und einen Haken wegzunehmen… Bei Spyware oder Adware Programmen können die Leute ja scheinbar auch lesen und wählen z.B. bei Winamp oder Daemon Tools auch die Standard Toolbar raus. Oder beim Adobe Acrobat Reader für Windows will sich die Yahoo Search Bar mit installieren. Und das ist ja nur eine kleine Auswahl an Programmen, die fast jeder Windows Benutzer schon mal installiert und genutzt hat.

Doch wenn Apple mal wieder sich so ein Ding leistet schreit die ganze Welt gleich auf. Gut, es mag vielleicht nicht die feine Art sein, das einfach direkt anzuhaken, aber dafür wird man direkt drauf hingewiesen, dass es den Safari Browser in der Version 3.1 gibt und man ihn jetzt auch direkt mit installieren könnte. Hier hätte es sicherlich auch eine leere Checkbox getan, die man selber erst anklicken muss zum Installieren des Brwosers.

Just my 2 Cents 😉

Hilfe, wir verschwinden!

Zack, nächste gute Serie auf Phoenix: „Hilfe, wir verschwinden!

Dabei geht es um ein meiner Meinung nach sehr interessantes Thema: Zur Zeit befindet sich die Menschheit im Digitalen Zeitalter. Es wird fast alles nur noch online auf dem Rechner gespeichert: Briefe, Urlaubsbilder, Musik, Filmaufnahmen.

Alles ist einfach zu speichern und schnell zu bearbeiten, aber um die Lagerung auf Zeit, darum kümmern sich die wenigsten. Medien und Formate, die heute noch aktuell scheinen, sind bereits in 10 oder 20 Jahren veraltet und damit unlesbar werden. Man denke da nur einmal an die guten alten 5 1/4″ Floppy Disks, die heute kaum noch einer lesen kann mangels entsprechender Hardware.

Ich selber habe mich das auch schon ein paar mal gefragt, wie ich am besten meine Digitalen Bilder sichern soll. Zwar werden Festplatten immer billiger, DVD Rohlinge immer erschwinglicher, aber zuverlässige Speichermedien sind sie damit immer noch nicht. In dem TV Bericht werden z.B. verschimmelnde CDs gezeigt. Etwas ähnliches habe ich auch bei meinen teilweise über 10 Jahre CD Rohlingen gemerkt. hier hatte sich die Oberfläche schon stark verfärbt und blätterte teilweise schon ab. Zwar verwende ich seit 5 Jahren nur noch hochwertigere Rohlinge, jedoch befürchte ich auch, dass die in ein paar Jahren sich auflösen werden.

Wie geht ihr das Problem an? Wirklich langfristige Archivierung gibt es doch kaum zu vertretbaren Preisen, oder?

Elixia Bochum geschlossen

Die News ist schon etwas älter. Ich bin am 18.9.07 aus dem Urlaub zurückgekommen und am 19.9.07 rief mich eine Freundin an und hat mir erzählt, dass sie vorm Elixia in Bochum steht und dort Security vor der Tür steht und weder Mitarbeiter noch Mitglieder in den Laden lässt.

Begründung laut Elixia Management soll wohl sein, dass die Stadtbad Gallerie verwahrlost und immer mehr Betriebe dort wegziehen und Pleite gehen. Hinzu sollen noch Wasserschäden und Probleme mit der Klimaanlage zu Problemen geführt haben.

Gut, dass die Stadtbad Gallerie immer einsamer und verlassener wirkt, da kann ich zustimmen. Jedoch liegt das Elixia in der obersten Etage und ist sonst davon eigentlich überhaupt nicht betroffen. Auch habe ich nicht die Wasserschäden bemerkt. Einzig die Probleme mit der Klimaanlage habe ich mal mitbekommen, das war aber schon vor über einem Jahr.

Nun ja, ich wollte gerade auf der Elixia.de Homepage nochmal nach der Pressemeldung gucken, jedoch wurde sie entfernt. Warum? Tja, das weiß ich auch nicht.

Ich frage mich selber im Moment, wie das wohl weiter gehen soll. Ich habe ein Schreiben mit Sonderkündigung seitens Elixia bekommen, und ich sollte zum Oktober eine Auszahlung bekommen, die wohl die Monatsgrundgebühr ab dem 18.9.07 bis zum 30.9.07 zurückerstattet.

Naja, soweit so gut, allerdings fehlen mir da noch immer die 15 Euro Pfand meiner Zugangskarte, die ich ja auch nicht mehr wieder gesehen habe. Im Moment kann mir auch keiner genau sagen, ob man diese 15 Euro nun wieder bekommt oder nicht? Die Hotline ist per Email nicht zu erreichen und anrufen geht vom Handy aus schlecht (01805 Nummer kostet dann 60cent/Minute, ein Festnetzanschluss habe ich nicht).

Das Studio in Oberhausen ist auch davon betroffen. Interessant ist hier auch, dass seit dem spontanen Schließen des Studios die Rezensionen bei Ciao.com sich auch (verständlicherweise) imens verschlechtert haben. Die Ruhr Uni Bochum hatte sogar noch dieses Jahr mit den beiden Managern des Clubs Bochum Treffen eingerichtet, und so wie ich gehört habe, waren die auch total Baff morgens früh vor verschlossener Türe zu stehen.

Schade schade irgendwie. Ich habe eigentlich nie damit gerechnet, dass so spontan geschlossen wird ohne Vorankündigung. Wenigstens bin ich mit dem Kartenproblem nicht alleine.

Update: Übrigens, der Spiegel berichtet online auch schon über die Schließung, ziemlich krass, wenn das alles so stimmt…