Synology DS213+ – iTunes Bibliothek verschieben

Neben meinen Bildern möchte ich eigentlich auch meine Musik zentral auf der DS vorhalten. Verschiedene Anleitungen habe ich ausprobiert und bin letztlich bei einer ganz einfachen Lösung hängen geblieben. Wichtig ist natürlich: Macht ein Backup eurer Datenbank bevor ihr die Experimente macht 😉

 

Viele Anleitungen aus dem SynologyForum undWiki schlagen die Erstellung einer komplett neuen Library vor. Dabei verliert man allerdings alle Meta Informationen und Playlisten. Hier hlefen auch Tools wie Tune-Instructor nicht mehr weiter. Bei mir fehlten dann z.B. sehr viele Cover oder die Jahrelang gepflegten Playlisten.

 

Am besten hat mir diese Anleitung geholfen. Ich habe mein iTunes so eingestellt, das es sich komplett um die Verwaltung der Inhalte kümmern soll. Dies ist auch zwingend erforderlich, denn nur so kann man garantieren, dass auch alle Dateien auf das NAS korrekterweise übertragen werden.

  1. Erstellt ein Backup.
  2. Stellt in den iTunes Einstellungen einen neuen Pfad für das iTunes Media Verzeichnis ein. Ich verwende bei mir innerhalb des DS music Ordner den folgenden Pfad: music/iTunes/iTunes Media
  3. Jetzt muss man iTunes neu organisieren lassen. Dazu geht man auf Ablage, Mediathek, Mediathek organisieren.
  4. Wähle „Dateien zusammenlegen“ aus. Damit werden alle von iTunes gerade verwalteten Objekte in den neuen iTunes Media Ordner kopiert.
  5. Wenn iTunes fertig ist, so kann man überprüfen ob alles funktioniert und vorhanden ist. Wenn man sich die Informationen eines Objekts anguckt, so sollte dort der neue Pfad sichtbar sein.
  6. Man kann jetzt den alten iTunes Media Ordner von der lokalen Festplatte löschen.

Es sind bei mir alle Dateien mit allen Metainformationen und Playlisten erhalten geblieben.

iTunes 10.7 and Remote 2.4 on iOS 6 – How to reconnect

I recently tried to use my iPhone 4S with iOS 6 to control my iTunes 10.7 on my Macbook Pro. This used to work but the official Apple Remote App did not successfully connect to iTunes anymore.

I followed the knowledge base article and tried to reset all remote settings in iTunes, as well as controlling my wireless network settings. After several unsuccessful tries to pair both machines, I tried to switch my Macbook to LAN connectivity instead of WLAN. And this was the first clue, that the problems must have something to do with my network settings, as I could not pair my iPhone with iTunes anymore.

The key to success was to restart my WLAN router (AVM Fritz!Box 3270). Devices from AVM are known for their problems with Bonjour’s UDP Multicast packets. They are sometimes blocked when the router is running for too long without reboot. So restarting helped me a lot, because after this I could pair iPhone and iTunes again and could start controlling my Macbook’s iTunes again 🙂

Nach der Keynote ist vor der Keynote

Und wieder einmal ist es vorbei. Steve Jobs hat uns neue iPods, neue Firmware und neues iTunes beschert.

Die neuen iPods habe ich mir zwar noch nicht so genau angeguckt, ich kann aber schon sagen, dass die neue iPod Touch Firmware 2.1 super ist. Genius auch auf dem iPod, so habe ich mir das vorgestellt 🙂

Nun erstmal die Erklärung, was ist Genius? Genius ist vergleichbar mit Last.fm. Es wird die Musikgewohnheit analysiert und daraus lassen sich dann automatisch thematisch vergleichbare Playlisten erstellen. Dazu wird die komplette Musikdatenbank der gekauften und nicht gekauften Lieder analysiert und anonym mit Datensätzen anderer User kombiniert. Erst war ich da ja auch erst mal misstrauisch, jedoch werden die Daten halt nicht Personen- bzw. Accountbasierend gespeichert sondern mit verschiedenen anderen Datensätzen aggregiert, um halt nicht mehr rückführbar zu sein.

Ansonsten sei noch zu sagen: das Visualisierer Plugin Magnetosphere ist leider nicht mit dabei.

iTunes und ID3 Tags mit integrierten Covern

Ich komme einfach nicht dahinter. Auf meinem Sony Ericcson W880i kann ich mir MP3 Dateien im Walkman Player anhören und dazu das passende Cover einblenden lassen.

Das klappt soweit auch ganz gut, nur die Gesetzmäßigkeit dahinter verstehe ich nicht. Mal sind die MP3 Dateien mit Cover versehen, dann wieder nicht. Die MP3s sind alle in iTunes mit Covern versehen, auch im Finder sehe ich die MP3s mit Covern. Kopiere ich die Dateien aufs Handy, dann fehlen die Cover.

Nachdem ich etwas gegoogelt hatte, habe ich gelesen, dass es ab MP3 ID3 Tag v2.4 Bilder als Meta Informationen in der der Datei abgespeichert werden können. Die Tags können auch von iTunes aus geschrieben werden, aber es ist egal, welche Tag Version ich da auswähle. Die MP3s werden immer ohne Cover auf dem Handy angezeigt.

Hat da jemand noch ne Idee?

Void – Legale Musik MP3s

Schon vor ein paar Jahren habe ich von meiner besten Freundin ein Lied vorgespielt bekommen. Es hieß Void – Chillroom.

Ich dachte eigentlich, dass es sich um einen mehr oder weniger bekannten DJ handelte, der dieses chillige Stück Musik produziert hatte, aber beim Sortieren meiner iTunes Library bin ich dann in dem Kommentar der MP3 auf die Url http://mp3.com/vvvoid gestoßen, die aber ins Nichts führte.

Bei der Google Bildersuche nach einem Cover Bild für die Datei habe ich dann diese Seite entdeckt, auf der ich ein Cover Bild (ich hab einfach mal das große V da genommen) gefunden habe, als auch noch 3 weitere gute unbekannte Lieder.

Wer also auf Elektronische Musik steht, der sollte sich doch mal die MP3s anhören und weiterempfehlen, mir haben sie jedenfalls gut gefallen 🙂