Neues Projekt: Synology DS213+

Heute habe ich mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt: Ich habe mir ein Synology DS213+ NAS System zugelegt. Dazu habe ich dann gleich noch 2* 3TB Festplatten von Western Digital verbaut (WD30EFRZ, speziell für NAS Systeme ausgelegt). Das Teil soll zentral Dokumente verwalten, Sichern und verschiedene Medien bereitstellen. Auslöser für den Kauf war die ständig steigende Bilderflut durch meine Digitalkameras und der Wunsch alles etwas besser abgesichert zu wissen.

Das Gerät steht momentan bei mir auf dem Schreibtisch und überprüft die Integrität der Festplatten. Man will ja schließlich Hardwarefehler von vornherein so gut es geht vermeiden. Ansonsten gibt es zur Einrichtung des Geräts erst einmal nicht viel zu erzählen. Man packt das Gerät aus, schraubt die beiden Festplatten in schwingungsgelagerte Plastikrahmen und startet dann das System. Wenn das Gerät einmal gepiepst hat (was nach etwa 2 Minuten der Fall war) kann man mit der Konfiguration fortfahren.

Das System selber konfiguriert man über den Browser. Dabei sieht die Oberfläche im Browser beinahe so aus wie Mac OS X! Man fühlt sich also direkt wohl. Allerdings muss man erst einmal die Webseite aufrufen. Dies geschieht über den Aufruf von http://find.synology.com. Dort läuft dann ein Scan im lokalen Netzwerk nach dem NAS System ab. Wie das genau funktioniert frage ich mich noch immer. Leider gibt der offizielle Blog Post von Synology da auch keine Auskunft drüber. Wie dem auch sei, es funktioniert und leitet einen dann auf die entsprechende IP und Port des Geräts im lokalen Netzwerk hin um.

Ein eigentliches Review des Geräts möchte ich an dieser Stelle nicht machen. Das haben schon genügend andere Leute vor mir gemacht. Statt dessen will ich etwas über die Erfahrungen während der Konfiguration dieser Maschine erzählen. Gleichzeitig dient es mir dabei natürlich auch als Gedächtnisstütze, sollte ich mal wieder etwas vergessen haben 😉 Den Anfang macht dabei gleich ein kurzer Post über eine ziemlich elementare Frage: Synology DS213+ – RAID 1 oder SHR?

How to enable Xbox 360 Audio over HDMI connection

I was trying to connect my Xbox 360 to my shiny new Sony Bravia KDL-46EX720BAEP Flatscreen. I thought it would be sufficient to plugin a HDMI cable and I would be all set. The screen was immediately detected, but I heard no sound from the console. It took me a few minutes to find this awesome hint which allowed me to hear sounds from the Xbox 360 again:

You have to disable the automatic screen detection inside the Xbox 360 console settings. The console will restart and after this restart I was able to hear again.

How to use your old Huawei E169 UMTS Stick on Mac OS X Lion

It is time to take care of older Hardware running on Mac OS X Lion. This blog post will be about my old Huawei E169 USB UMTS stick, which I use from time to time when no WLAN is available.

Its software was designed to be used under 10.5, so the upgrade to 10.6 was also problematical.

Lion uses a new 64 bit kernel, therefore the older drivers from Snow Leopard do not work anymore. After searching Google, I found this blog post which links to a new driver package. This package is from the english support page of the provider three, however its mpkg installer package contains the necessary drivers for Lion. So you can go ahead and extract the downloaded zip. You will find a file called „3Connect Installer.app“. You can right click and view its content. In Contents/Resources you will find the wanted „mobilemanager.mpkg“. Right Click again and go into Contents/Packages. If you deciced to just upgrade from Snow Leopard to Lion, then you won’t need the „mobile_manager_application.pkg“. This should be already installed if you used the stick before. However you will need the „huawei_universal_425_05.pkg“. This file contains the necessary drivers for Lion.

After you installed these drivers, you can go check your network settings and devices in your system preferences pane. My Mobile Partner complained about a missing phone number, which needs to be called. This was a crucial part of the installation, because I thought that the Lion Update kept all necessary network interfaces and settings. However it will forget the number that needs to be called. So you need to add „*99#“ to the network adapter.

You should be ready to go by now, press connect and try to establish a connection on Lion. Of course you should at least run once the MobilePartner application so that you can enter your SIM pin number.

Windows Phone 7 Mango RTM Update experience

Yet another post in english 😉

So yesterday Microsoft announced that their Windows Phone 7 Mango Update would be available to all phones, that do not run any customized or branded version of the OS on their phones. Luckily, my HTC HD7, which I use for my master thesis, is unbranded.

Instead of booting up my Windows 7 VM, I decided to use this time the native Windows Phone Connector Client which is only available to macs running Snow Leopard or Lion. This is because the software is only available through the Mac App Store. The phone asked me to setup synchronization and after that I was allowed to search for new firmware. Up to then, my phone was running with the 7720 Mango Beta 2 refresh, which was available to registered developers.
Windows Phone 7 Mango RTM Update experience weiterlesen

Western Digital MyBook Studio aufrüsten auf 2TB

Vor einigen Montaten hatte ich eine fehlerhafte 500GB Western Digital MyBook Studio versucht zu öffnen und mit einer neuen Festplatte zu bestücken. Ich bin dabei damals aber nicht sehr erfolgreich gewesen, da alle möglichen Festplatten bei mir nicht funktionierten und nicht erkannt wurden.

Nun hat mich aber Dennis in den Kommentaren darauf hingewiesen, dass er erfolgreich eine WD10EARS (Western Digital WD10EARS Caviar Green 1TB interne Festplatte(8,9 cm (3,5 Zoll), 5400rpm, 8.9 ms, 64MB Cache, SATA)) und eine WD20EARS (Western Digital WD20EARS Caviar Green 2TB interne Festplatte (8.9 cm, 5400rpm, 8.9ms, 64MB Cache, SATA)) Festplatte von Western Digital in dem alten Gehäuse verbauen konnte. Damit ist es also doch möglich, das alte Festplattengehäuse mit modernen, leisen und großen Festplatten zu benutzen. Ich wollte das ganze ja gar nicht erst so recht glauben, habe mich dann aber doch durchgerungen bei Amazon zu bestellen. Angeschlossen sah es dann so aus:

Western Digital MyBook Studio aufrüsten auf 2TB weiterlesen