GPGMail mit Mail aus Mac OS X 10.6.4

Das neue Update hat wieder einmal Mail aktualisiert. Dabei wurden alle möglichen Fremdanbieter Plugins deaktiviert, somit u.A. auch GPGMail. Eine kurze Google Recherche brachte mich dann auf Philipps Blog, welcher ja auch ab und an hier kommentiert 😉

Man kann wohl mit relativ wenig Aufwand das Plugin wieder ans laufen bekommen. Dazu benötigt man einen Plist Editor (z.B. PlistEdit Pro) und das Terminal.

Als erstes beendet man Mail.

Dann öffnet man das Terminal und tippt folgende zwei Befehle ein:


cat /Applications/Mail.app/Contents/Info.plist | grep UUID -A 1
cat /System/Library/Frameworks/Message.framework/Resources/Info.plist | grep UUID -A 1

Dies ergibt zwei Fundstellen mit UUID Strings. Diese Strings müssen jetzt in das GPGMail.bundle in der info.plist eingetragen werden. Da Apples Mail die Erweiterung verschoben hat, liegt sie aktuell vermutlich in ~User\Library\Mail\Bundles (deaktiviert). Hier lässt man sich mit einem Rechtsklick im Finder den Inhalt des Pakets anzeigen und wählt dort den Ordner Contents aus. Die info.plist kann man jetzt in den PlistEdit ziehen und kann dort die Datei bearbeiten. Es gibt dort einen Punkt SupportedPluginCompatibilityUUIDs . Hier kann man diese beiden neuen UUIDs als neues Kind/Unterpunkt einfügen.

Anschließend muss man das GPGMail.bundle noch in den Bundles Ordner verschieben und danach sollte das Plugin wieder funktionieren 🙂