Software Raid und LVM

Schon seit einiger Zeit schwebten mir Gedanken rum, wie wohl unter Linux Software Raid und LVM (Logical Volume Manager) funktionieren. Zwar halte ich nicht so viel von Software Raids, aber das mag auch damit zusammenhängen, dass ich mich niemals damit perfekt auseinander gesetzt habe.

In diesem Artikel werden jedenfalls sehr viele praktische Hinweise gegeben, wie man verschiedene Level von Software Raid unter Linux einrichtet und auch der Schadensfall mit Restauration wird gezeigt. Ziemlich praktisch, auch wenn ich keine Zeit habe, es mal auszuprobieren, so soll es auf jeden Fall hier notiert werden 🙂

Linux Spiele Live DVD

Da ich doch in den letzten paar Wochen doch recht häufig über Opensource Mods und Spiele berichtet habe, freut mich diese Meldung bei Pro-Linux umso mehr.

Demnach ist bei linux-gamers.net eine Live CD verfübar, die einige Mods wie Nexuiz oder Warsow direkt von DVD laufen lassen.

Es können die verschiedenen verfügbaren ATI und NVidia 3D Treiber beim Booten ausgewählt und geladen werden. Damit sollten die Spiele auch relativ flüssig laufen, da man sich die 3D Berechnung im Softwaremode ersparen kann. Allerdings setzt das ganze natürlich auch eine große Menge an frei verfügbarem Ram vorraus. Spielstände sollen sich auf USB Sticks speichern lassen.

Alles in allem scheint die DVD echt super zu sein, vor allen Dingen für Gelegenheitsspieler und Installationsmuffel wie mich 😉

Debian Linux 4.0 Codename „Etch“ – Upgrade Anleitungen

Wer wie ich einen bestehenden Debian 3.1 Rechner hat und ihn jetzt auf die Version 4.0 updaten möchte, der sollte sich mal diese beiden Anleitungen anschauen:

Fragen die jetzt noch zu klären sind:

  • Apt unterstützt jetzt digitale Signaturen um die Echtheit der Pakete zu bestätigen. Was muss ich jetzt noch anpassen, damit ich keine Fehler/Warnmeldungen beim apt-get upgrade bekomme?
  • Wo sind die Kernel-images für SMP Maschinen hin? Ich habe zwar nur Pentium 4 mit HyperThreading, würde aber dennoch den zweiten „pseudo Kern“ mitbenutzen. – Habs gefunden, laut nem Eintrag auf debian.org:

    4.5.3 Standard-Kernel enthalten SMP-Fähigkeiten

    Für Multiprozessor-Systeme ist jetzt keine spezielle *-smp-Kernel-Variation mehr erforderlich. Unter AMD64 unterstützen linux-image-Pakete, die kein »-smp« im Namen haben, trotzdem sowohl Systemen mit einem wie auch mit mehreren Prozessoren.

Ansonsten scheint bisher alles gut zu klappen. Den neuen Kernel habe ich noch nicht ausprobiert, da ich mich bei meinen Maschinen damit u.U. aussperren kann und ich noch aus der Ferne drauf zugreifen muss.

FinchSync 0.80a – PDA Synch Windows Mobile/Linux

Wow, wer hätte das gedacht. Endlich gibt es ein Tool, das den Datenabgleich (Sprich hier nur: Kalender und Mail) zwischen einem Windows Mobile Gerät und einem Linux Rechner mit Mozilla Thunderbird und Mozilla Sunbird ermöglicht.

Pro-Linux hatte die News, wobei der Artikel allerdings ziemlich kurz gehalten war und nicht besonders über das Programm erzählte.

Viel interessanter ist der Test mit ein paar Screenshots und Anleitung zu dem Programm selber und wie man es installiert und handhabt.

Ausprobiert habe ich es noch nicht, jedoch nutzt der Autor auch einen XDA Neo (halt das gleiche Gerät wie ich auch) und hat es damit wohl auch ans Laufen gebracht. Sollte ich also jemals nochmal in die Verlegenheit geraten unter Linux das Gerät synchronisieren zu müssen, wäre hiermit endlich ein Grundstein gelegt 🙂