101 Cycles – 86% Life

Hm, ich frage mich gerade, ob die Werte stimmen können, und ob sie für das Alter und den Einsatz meines Notebooks gerechtfertigt sind.

Es geht um den Akku Lebenszustand meines Macbook Pro.

Schon nach kurzer Zeit (etwa 3 Monaten) hatte ich deutlich um die 95% Life. Life bezieht sich dabei wohl auf die vom Akku gemessene Ladekapazität in Bezug auf die vom Hersteller vorgegebene Nennkapazität.

Nach den diversen Akku Firmware Updates von Apple (2 habe ich immerhin schon hinter mir) schlugen die Werte auch kurzzeitig mal wieder nach oben aus. Was soll man denn da jetzt glauben?

Naja, jedenfalls bin ich im großen und ganzen doch noch sehr zufrieden mit dem Akku. Für 2 bis 3 Stunden drahtloses Arbeiten mit Wlan reicht es auf jeden Fall noch aus. Mich würde mal interessieren, ob es eine offizielle von Usern geführte Liste gibt, wieviel Ladezyklen nach gut einem halben Jahr Nutzung für normal angesehen werden. Mein Kumpel Earl hat z.B. nur rund 60 Ladezyklen in der gleichen Zeit produziert und seine Life Anzeige zeigt auch noch 100% an, was wohl auch mit seiner höheren Laufzeit übereinstimmt.

Gutes oder schlechtes Zeichen? hm…

Shoppingtour: Motorola HT820 Stereo Headset und Griffin Elevator

Heute kam endlich mein neues Bluetooth 2.0 Stereo Headset an. Das Teil sieht etwas klobig an den Ohren aus, macht aber einen super Sound an meinem W880i. Unverständlich, das es am PC/Mac immer noch so rauschig ist, obwohl angeblich die neuen Bluetooth Audio Profile benutzt werden.

Dafür klappt es aber umso besser mit dem Handy zusammen. Track vor/zurück, Volume, alles was man sich wünscht um nicht immer an einem Kabel zu hängen.

Ausserdem habe ich mir heute im Gravis noch diesen wunderbaren Griffin Elevator für mein Notebook gekauft. Erst wollte ich ja selber einen Notebook Halter bauen, aber seitdem ich keine Zeit/Lust/Geld hatte, mir selber einen aus Alu zu bauen, habe ich mich dann für diese Lösung entschieden und bin bisher hoch zu frieden. Das Notebook hat dauerhaft niedrigere Temperaturen und das Display hängt mit meinem anderen TFT auf etwa gleicher Höhe. Ausserdem habe ich jetzt endlich mehr Platz auf dem Schreibtisch, da ich meine externen Festplatten darunter verstauen kann (jaja ich weiß, auf dem Photo habe ich noch nicht aufgeräumt bedingt durch die Leopard Installation 😉

Direct3D Probleme mit Macbook Pro und Bootcamp

Unglaublich. Ich habe gestern bestimmt 6 Stunden damit verbracht, den Fehler zu finden.

Folgende Situation: Mein Macbook Pro hat eine ATI X1600, die schnell genug ist für aktuelle Spiele wie Command and Conquer 3 Tiberium Conflict oder auch CS:S. CS:S habe ich schon seit einiger Zeit unter Windows XP SP2 mit BootCamp und den BootCamp Treibern Version 1.4 gespielt.

Dann habe ich vor einiger Zeit beinahe es gewagt VMWare Fusion mit meiner BootCamp Partition bekannt zu machen. Ich habe es aber nicht damit Booten lassen, sondern nur mit Parallels 3.

Na jedenfalls habe ich gestern ganz normal ne Runde Spielen wollen, aber ich habe merkwürdigste Grafikfehler bekommen. Nachdem ich dann stundenlang Spiele installiert, gepatcht, probiert, deinstalliert und neuinstalliert habe, bin ich nicht weiter gekommen.

Frustriert habe ich dann es gewagt, die Apple Ati Treiber mit der Offiziellen Version von der Ati Seite zu befüllen, das brachte aber auch nichts. Denn die Karte wurde gar nicht erst erkannt. Also nächster Versuch mit den bekannten Omega Corner Treibern. Die haben es dann doch tatsächlich die Karte erkannt und ich hatte die Treiber drauf.

Also neuer Versuch mit dem Spiel, aber die Grafik war immer noch gestört.

Frustriert habe ich mich dann beschäftigt mit dem mitgelieferten Diagnosetool dxdiag, das man einfach über „Start, Ausführen“ starten kann. Dort kann man verschiedene Tests starten. Das fängt bei Dateiintegrität und Versionskonflikten an und geht auch hin zu einfachen 3D Tests.

Zwei Dateien namens „D3D8.DLL“ und „D3D9.DLL“ sind dabei besonders aufgefallen. Beide waren nicht wie die restlichen Dateien aus dem Jahr 2004, sondern Ende September 2007 (also vor nicht allzulanger Zeit). Auch scheiterte der einfache 3D Test und hing.

Verzweifelt habe ich DX9.0c neuinstalliert, die Dateien waren immer noch die gleichen. Die letzte Chance bestand nur noch darin, die Dateien von Hand mit den „Originaldateien“ zu ersetzen. Die habe ich mir dann von einem anderen Rechner kopiert und habe meine Dateien ersetzt. Dabei ist mir dann aufgefallen, dass meine Dateien lediglich 55kb groß waren, und der Name „WINE“ darin auftauchte (Eigenschaften der DLL-Datei). Die Original Dateien haben aber etwa 1,5MB Größe.

Naja jedenfalls habe ich die Dateien ersetzt, und nochmal dxdiag aufgerufen. Und siehe da, es geht wieder, ALLES!

Was war das nun? Ich weiß es nicht genau, ich bin nur glücklich, dass es so einfach zu beheben war. Denn diesen Oktober sind keine neuen BootCamp Installationen mehr möglich und ich brauche meine Windows Installation, damit ich auf der Junien spielen kann…

Apple Newton als Telefon

Wow, ich musste gerade echt staunen, was mit dem alten Teil noch so alles möglich ist 🙂

Da hat doch jemand tatsächlich das gute alte Newton Message Pad aufgerüstet mit einer Nokia PCMCIA GSM Karte, und schon hatte er ein nettes Telefon inkl. SMS Funktion.

Sicherlich sind die Standby Zeiten etc. nicht toll, aber was solls? Hauptsache technisch machbar 🙂

Wer noch die anderen gesuchten Bauteile wie Nokia Karte und Headset rumfliegen hat, der möge sich bei mir melden. Nen Newton habe ich nämlich auch noch zuhause rumliegen im Schrank gut eingemottet 🙂

Apple Alu Keyboard – genial!

Ich habs getan. Gestern nachmittags bestellt, heute morgen bereits geliefert via UPS Express… Einfach unglaublich wie schnell Apple geliefert hat. Angenommen hatte es eine sehr liebe Nachbarin, und das, obwohl extra auf dem Paket drauf stand „Nicht beim Nachbarn abgeben“. Soviel zum Thema UPS Fahrer 😉 Mir wars recht, denn so habe ich direkt meine Tastatur bekommen.

Auf jeden Fall bin ich sehr zufrieden mit der Tastatur. Ein wunderbarer Tastenanschlag, keinerlei Probleme mit den Treibern (es gab sehr viele Leute, die mit der Apple Tastatur viele Probleme hatten, bei mir lief alles direkt bisher :), was will man mehr 🙂

Klein, leicht, stabil. Einziges Manko in meinen Augen ist die weiße Tastenbeschriftung, die wird vermutlich auch leicht Eingilben im Dauereinsatz.

Hier gibts noch ein paar Bilder von meiner Auspackzeremonie 😉