Muse – The Resistance – Konzert in Köln

Wow, ich bin einfach nur begeistert 🙂

Gestern war ich in der Kölner Lanxess Arena und habe mir dort die Muse – The Resistance Tour live angeguckt. Für 45 Euro eine wahrhaft lohnende Investition, schließlich ist die gebotene Show so etwas von Bombastisch gewesen, ich bin immer noch begeistert (und laufe mit meinem Konzertshirt immer noch rum ^^).

Eine wirklich imposante Lasershow, kombiniert mit sehr genialen Projektionswänden runden die wunderbare Musik ab. Die Lautstärke war nicht zu verachten, ich war froh, das ich meine Musicsafe Oropax eingepackt hatte, sonst wäre da bestimmt ein Piepen übergeblieben.

Ziemlich krass fand ich den Bass bei Undisclosed Desires dachte ich, mein Bauch drückt sich gleich zusammen. Der Bass drückte sowas von stark, das war einfach krass. Dazu passte dann natürlich auch gut der Equalizer, der vorne auf der Leinwand angezeigt wurde 🙂

Für genauere Eindrücke bezüglich des Ablaufs und der gespielten Lieder kann ich diese beiden Blog Einträge empfehlen:

Mir ging es übrigens auch wie dem Autor bei Medien-Sport-Politik: Plug in Baby habe ich so bisher auch noch nicht beachtet und bemerkt. New Born hat sich gerade zu meinem neuen Lieblingsmuse Lied entwickelt 🙂

Fotos und Videos habe ich auch jede Menge gemacht, die ich auch gerne hochladen würde. Jedoch weiß ich nicht, wie es da rechtlich aussieht. Es gibt auf jeden Fall ein Album bei Flickr von dem Konzert.

Bei Youtube gibts auch den Opener, ist sehr interessant mal aus der ersten Reihe zu sehen. Ich war leider hinten und konnte nur aus der Ferne das ganze betrachten… Nächstes Mal bin ich schneller, dann aber auch unten! 🙂

Muse – The Resistance iTunes LP

Muse - The Resistance Cover
Muse - The Resistance Cover

Ich habs getan. Gestern hab ich mir das neue Muse Album bei iTunes geholt. Zeitgleich war es eines der ersten Alben, die eine iTunes LP enthalten (Ab iTunes 9 ein neues Feature für Songtexte und erweiterte Informationen und Medien zum Album). Soweit ich das beurteilen kann ein neues interessantes Feature. Die mitgelieferten Making Of Videos sind so naja (Experimente mit der Toilette des Tonstudios als Aufnahmeort…), das Live Video von Supermassive Blackhole hat diesen Kammeffekt, der bei nicht interlaceten(?) Videos vorkommt.

Aber nun zum Album:

1. Uprising
2. Resistance
3. Undisclosed Desires
4. United States Of Eurasia [+Collateral Damage]
5. Guiding Light
6. Unnatural Selection
7. MK Ultra
8. I Belong To You [+Mon Coeur S’Ouvre A Ta Voix]
9. Exogenesis: Symphony Part I [Overture]
10. Exogenesis: Symphony Part II [Cross-pollination]
11. Exogenesis: Symphony Part III [Redemption]

Teilweise erinnern die Lieder an Queen (United States of Eurasia), dann mal wieder an Filmsoundtrack (wegen dem mitspielendem Orchester) und natürlich auch an die vorangegangenen Alben.

Momentan sind meine Favoriten Unnatural Selection, Uprising, MK Ultra und Undisclosed Desires.

Die 30 sekündigen Soundsamples bei iTunes fand ich persönlich als zu kurz um sich ein richtiges Bild zu machen. Also am besten mal in nen CD Laden gehen und dort mal etwas länger reinhören. Den Fan wirds vermutlich eh nicht abhalten die CD sich zu kaufen ^^

Am 16.11.2009 bin ich Köln auch auf dem Konzert mit einigen Freunden. Die Freude ist also schon mal groß und ich werde dann entsprechend berichten 🙂

Hier ist noch ein kleiner Vorgeschmack auf das Konzert ^^

Guitar Hero mit Schlagzeug spielen

Ich musste gerade echt staunen. Da hat doch tatsächlich jemand für Guitar Hero auf der Xbox 360 sein Midi Schlagzeug soweit umgebaut und erweitert, dass er damit das Spiel spielen kann. Grund dafür war eine Verletzung an seiner Hand, so dass er nicht mehr mit dem Gitarrencontroller spielen konnte, sondern nur mit dem Schlagzeug. Meiner Meinung nach ziemlich beeindruckende Leistung!

Grönemeyer Live in Gelsenkirchen

Jaaaa ich war gestern da und es war guuuut 🙂 Allerdings erst so richtig gut nach der ersten Zugabe, weil da die bekannteren Lieder wieder kamen. Einslive hat auch schon ganz begeistert davon berichtet und hat auch eine sehr ausführliche Auflistung der Tracks und Stimmung, also überlasse ich auch denen mal das Schreiben 😉

Was mir nicht so gut gefallen hat, das war die Akustik. Man konnte seine Stimme teilweise sehr schlecht hören, so dass ein Großteil des Gesangs unterging und man auch nicht seine Sprüche fürs Publiklum richtig hören konnte.

Da hatte mir das Konzert in der Düsseldorfer LTU Arena aber wesentlich besser gefallen hehe

Bilder und Videos habe ich jede Menge gemacht aber nur mit meiner Schrottigen Handycam. U.A. habe ich ein paar Bilder für Panorama Aufnahmen gemacht. Ich denke, die werden aber qualitativ ziemlich schlecht sein, wenn ich sie fertig haben sollte, lade ich sie natürlich hoch 😉

Update: Also die Handyaufnahmen vom Innenleben des Stadions sind ziemlich beschissen geworden und habe ich gleich mal wieder gelöscht. Dafür haben wenigstens die Außen Panorama Aufnahmen mal geklappt 🙂