VMWare Fusion 3.1.3 und spontane Fehler

Ich verwende zur Zeit VMWare Fusion in der Version 3.1.3 als Virtualisierungslösung auf meinem Mac. Dabei benutze ich täglich eine Windows 7 VM für die Entwicklungsumgebung in meiner Masterarbeit. Gestern Abend habe ich die VM einfach nur angehalten und wollte heute Mittag weiter arbeiten. Doch dann begrüßte mich VMWare mit folgender Fehlermeldung:

VMWare Fusion kann keine Verbindung mit der virtuellen Maschine herstellen. Stellen Sie sicher, dass Sie über die erforderlichen Berechtigungen zum Ausführen des Programms und Zugreifen auf sämtliche Verzeichnisse verfügen, welche die Software verwendet, sowie auf alle Verzeichnisse mit temporären Dateien.

Also habe ich erst einmal einen großen Schrecken bekommen und habe überlegt, was wohl das Problem sein könnte. Ich habe dann das Festplatten Dienstprogramm meine Festplatte überprüfen lassen, es wurden aber keine Probleme in den Dateien der VMWare Installation oder der VM gefunden. Eine Google Recherche ergab dann, dass schon mehrere Leute dieses Problem hatten und man sollte doch einfach VMWare Fusion Neuinstallieren.

Das habe ich natürlich dann auch ausprobiert und habe allerdings keinen Systemneustart durchgeführt. Nach dem Neuinstallieren kam die Fehlermeldung noch immer. Auch nach einem Neustart blieb die Fehlermeldung, so dass mir eigentlich nur noch ein Weg eingefallen ist: Deinstallieren, herunterfahren und ausschalten, anschließend Neustarten und wieder VMWare installieren. Und tatsächlich, dieser Weg hat funktioniert. Die VM konnte wieder gestartet werden. Ich habe die VM erst einmal komplett heruntergefahren und habe mal wieder ein Backup gemacht. Das ist leider immer sehr zeitraubend, da sie mittlerweile 40GB groß ist und ich nicht nur die Differenz sichern kann, da ich nicht weiß, welche Dateien alle von VMWare verändert werden. Wenn hier jemand weiß, wie man das umgehen kann: ich bin offen für Anregungen.

Die Moral von der Geschichte: Auch wenn einem die Programme glauben lassen, man benötige keinen Systemneustart: Einfach mal zwischendurch Neustarten hilft scheinbar immer noch, auch bei einem Mac.