Original Potis Quadral Boxen

Quadral Boxen Reparatur

Ich besitze über 10 Jahre alte Quadral PC-Aktivboxen, die seit einigen Monaten dauernd brummen, kratzen und stellenweise nur noch in Mono laufen. Jetzt habe ich mich endlich mal daran gemacht und habe die Lautsprecher auseinander geschraubt.

Als erstes musste ich erst einmal den Poti Typ bestimmen. Dabei halfen mir zum Glück die aufgedruckten Werte:

  • B50K = Bass
  • B100K = Treble
  • A50K = Volume


Nun, was bedeuten diese Werte? Über die Google Suche bin ich dann bei dem Shop Musikding.de gelandet. Dort habe ich dann auch die Beschreibung gefunden. A steht für linear und B für logarithmisch. Damit ist die Änderung des Widerstandes der Potis gemeint. Nochmal kurz zur Erklärung: ein Poti ist ein drehbarer Widerstand, der unterschiedliche Werte annehmen kann. In meinem speziellen Fall handelt es sich hierbei um Potis der Firma Alpha und sie sind in Stereoausführung ausgelegt. Es müssen schließlich zwei Kanäle gleichzeitig gesteuert werden. Meine alten Potis waren jetzt aber nach über 10 Jahren Nutzung ausgeleiert und funktionierten nicht mehr richtig. Dies hat sich dann in dem Ausfall einer Box oder in einem lauten Knacksen beim Drehen der Potis bemerkbar gemacht. Also wirklich funktionsfähig sind die Boxen somit nicht mehr.

Leider wurde ich in dem Shop bei den Alpha Potis nicht fündig. Ich habe den Shopbesitzer angeschrieben und habe dann schnell eine E-Mail zurück bekommen, in der mir doch andere Potis empfohlen wurden, die jedoch mit meinen angegebenen Daten sonst übereinstimmen. Besagte Potis habe ich dann auch bestellt und heute morgen verbaut.

Aber die erste böse Überaschung erlebte ich, als ich mir die Lötpunkte der alten Potis angeguckt habe und mit meinen neuen Potis verglichen habe.

Lötpunkte der Boxenpotis
Lötpunkte der Boxenpotis

Die neuen Potis haben einen komplett anderen Pin Abstand, so dass ich etwas basteln musste. Ich habe die alten Potis entlötet und habe anschließend die neuen Potis einsetzen können. Dazu musste ich die Pins aber extrem verbiegen.
Verbogene Poti Beinchen
Verbogene Poti Beinchen

Glücklicherweise hat diese Konstruktion aber gehalten. Aber durch die leicht andere Bauform entstand ein neues Problem: Die Poti-Achsen sitzen auf einer anderen Höhe, als die ursprünglichen Achsen. Dadurch sind die Achsen schief eingebaut und ich kann nicht mehr die ursprünglichen Drehknöpfe verwenden.
Schiefsitzende Potis
Schiefsitzende Potis

Letztlich habe ich die alten Potis aber doch erfolgreich ausbauen können und kann nun wieder ohne Probleme an den Potis drehen, ohne einen Ausfall eines ganzen Kanals oder knacksen zu befürchten.
Ausgebaute Potis
Ausgebaute Potis

Jedoch habe ich jetzt ein neues Problem: Die Boxen brummen immer mit diesem typischen 50Hz Brummen. Das passiert jedoch nur dann, wenn ich ein Kabel oder einen Finger hinten an die Cinch Buchsen halte. Sofort brummen die Lautsprecher los. Die Lautstärke des Brummens lässt sich minimal durch drehen des Bassreglers varieren, jedoch ist im Großen und Ganzen das Brummen nun deutlich hörbar. Dies stört mich doch schon sehr, besonders, wenn ich so wie jetzt gerade beim Schreiben dieses Blogposts keine Musik höre. Das Austauschen des Anschlusskabels als auch das Einsetzen eines Trennfilters brachten keine Besserung. Vielleicht ist doch eines Tages mal der Zeitpunkt gekommen, sich neue Boxen zu bauen oder zu kaufen. Falls noch jemand einen guten Tipp für mich hat, wie man dieses Brummen entfernen kann, so würde ich mich sehr freuen Ihn zu hören!