James Cameron Avatar – fantastisch

Ich habe gestern den neuen James Cameron Film Avatar in 3D gesehen. Kurzes Vorab-Fazit: Guckt euch den Film unbedingt in 3D an und bringt Zeit mit. Die Spieldauer beträgt 160 Minuten. Wir waren um 23 Uhr im Kino und um 2 Uhr nachts war der Film zu Ende.

Damit sich alle mal ein Bild machen können, hier ist der Trailer:

Allerdings muss ich sagen: Ein super schöner Film. Neben StarTrek dieses Jahr mein absoluter Top Favorit im Kino! Die Bilder, obwohl größtenteils aus dem Computer, wirkten verdammt real und gewaltig. Die Ideen, wie die ganzen Kreaturen und Pflanzen umgesetzt wurden, sind einfach super. Da laufen stellenweise Chameleon/Echsenartige Wesen rum, die auf einmal in die Luft springen und sich wie ein Hubschrauber von Leonardo Davinci durch die Luft schrauben. Oder Fleischfressende Pflanzen, die von Baumgröße auf ganz klein Schrumpfen.

Stellenweise war der Film auch mal traurig, aber ansonsten sehr spannend. Man konnte sich sehr gut in die Figuren eindenken und mitfühlen. Action Fans kommen natürlich auch nicht zu kurz, die letzte Stunde ist mit Sicherheit sehr imposant (und auf jeden Fall besser als die letzte Stunde aus Matrix Revolutions, nur falls jemand da Parallelen ziehen möchte… ;), auch wenn ich sagen muss, dass einige der Explosionen künstlich aussahen.

Die Musik klang sehr nach afrikanischer Stammesmusik, aber das passt auch wunderbar in das Bild des Films.

Wie dem auch sei: Ich habe nicht gemerkt, dass der Film eine so lange Laufzeit hat. Man wird die ganze Zeit super unterhalten und fiebert förmlich mit. Also Leute: Reingehen!

PS: Ein Tipp noch zu 3D: Wir haben das mit der Dolby 3D Technik gesehen. Man hält die Augen die ganze Zeit offen, um nichts zu verpassen. Dabei blinzelt man leider viel zu wenig. Wer also keine Lust auf brennende trockene Augen hat, der sollte doch häufiger sich dazu zwingen mal zu blinzeln und zu zwinkern.