Macbook Upgrade – 1GB reichen nicht aus

Es war mir eigentlich schon von Anfang an klar, aber ich dachte mir, ich komme mit den Original 1GB Ram aus… Falsch gedacht. Gerade habe ich mir mit dem Earl erst mal Ram bei DSP-Memory bestellt. Und wir hatten sogar Glück: Diese Woche war das GB Ram sogar bei 48,90 statt 55,90 letzte Woche 🙂

Jedenfalls zeigt es sich, das für den normalen Betrieb 1 GB Ram sicherlich reichen, aber ich neige z.B. dazu sehr viele Programme parallel zu nutzen und offen zu lassen, und ich nutze ja auch noch Parallels für einige wenige Windows Programme. Man merkt dann schon seeehr schnell, wie der Ram voll ausgenutzt wird.

Aber ich denke, bei Mac OS merkt man endlich mal, das Ram total wichtig für die Geschwindigkeit des Systems ist. So gravierend habe ich es bei Windows noch nie erlebt. Vor allen kenne ich ja den Unterschied zu 2GB Ram, weil der Mac Mini auch 2GB hatte. Damit war es trotz etwas schwächerer CPU kein Problem zu arbeiten.

Also kleiner Tipp für alle Kaufwilligen: Lieber gleich 2GB Ram einplanen. Den Ram bei Apple zu kaufen halte ich für wenig sinnvoll, da kostet das Upgrade 160 Euro und jeder halbwegs begabte PC User wird das auch alleine hinbekommen 😉