Sichere Einmalpasswörter für den Heimgebrauch

Domber hatte in seinem Blog schon vor langer Zeit mal so etwas erwähnt, und der Heise Verlag hat auf seiner Seite einen netten Artikel mit Anleitung gebracht, wie man das z.B. mit SSH unter Ubuntu einrichtet. Aber auch allgemein wird eine Lösung vorgestellt, in der eine SSH Shell vom Webbrowser aus aufgerufen werden kann.

Finde ich eigeetlich ne ziemlich interessante Sache. Dumm nur, dass ich jetzt mittlerweile nirgendswo mehr ne Maschine stehen habe, die ich dauerhaft von aussen erreichen kann und muss :/

2 Gedanken zu „Sichere Einmalpasswörter für den Heimgebrauch“

  1. Sehr interessant … was nur bissle störend ist, ist diese HTTPS Geschichte. Warum Shell über Apache? Egal .. ich muss den Artikel nochmals genau lesen. Geht sicherlich auch anders …

    Geil ist auch OPIE 😉 Für mich ist das eine opensource GUI für Handhelds und Palms – Open Palmtop Integrated Environment 😉

  2. Hm ich denke, es ist dafür da, weil der Port 80 meistens eher frei geschaltet ist als 22 für SSH. Oder es geht nur darum, möglichst cool und universal auch aus dem Internetcafe, wo man keine eigene Software ausführen darf, alles nutzen zu können. Also Client und OS Unabhängig.

    Wie kommst du jetzt auf Opie? Das ist doch das, was du auf deinem Zaurus laufen hast oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.